Sonntag, 14. Dezember 2014

Samstag, 13. Dezember

Nachdem ich in der letzten Woche gesundheitlich so angeschlagen war, dass ich nicht auf die Baustelle gefahren bin, war ich gestern endlich wieder dort.
Im Bad habe ich den Schlitz unterm Fenster mit Elektrikergips gefüllt, um das Fenster herum fertig Acryl gespritzt (da ist mir beim letzten Mal das Acryl ausgegangen) und nachdem alles trocken war, gestrichen. Wie man auf dem Foto sieht, hatte ich die Fensterbacken noch nicht gestrichen, das habe ich gestern gemacht und auch über dem Fliesensockel noch die verkleckerten Stellen ausgebessert. 


 
Jetzt können die Möbel rein :-) Leider sind auf den Bodenfliesen einige angetrocknete Stellen Fliesenkleber – die bekomme ich einfach nicht ab, obwohl ich dieses Mal mit Reinigungsmittel geputzt und ordentlich geschruppt habe. Da muss mir noch was einfallen, wie ich das runter bekomme, ohne gleich die Fliesen zu ruinieren.

An der Decke im Schlafzimmer war eine unebene Stelle, wo früher mal das Lampenkabel verlief – das hat Johannes so gestört, dass er das begradigt und verputzt hat, als er das letzte Mal hier war. Dort habe ich also auch nochmal gestrichen.




Auch die eine Seite der Badezimmertür habe ich nochmal (zum dritten Mal) gestrichen. Die Tür liegt auf Böcken, so dass ich immer nur eine Seite streichen kann. Hm, das könnte man doch sicher auch anders lösen. So wird es ja ewig dauern, bis alle Türen fertig sind...

Den Türrahmen zum Schlafzimmer und die Klappe zum Dachboden habe ich dann auch gleich nochmal gestrichen und danach habe ich mich ans Treppenhaus gemacht. Decken und Wände fertig – oben und unter :-) 





 
Und weil ich so einen guten Lauf hatte, habe ich die Holzwand unten auch gleich nochmal gestrichen.


Kommentare:

  1. Wow, jede Menge Arbeit, das verdient Respekt! Drücke dir die Daumen für den Endspurt :)

    Lieber Gruss, Anne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,
    Dankeschön, "Endspurt" klingt echt gut. Sehr ermutigend :-)

    AntwortenLöschen